SuperAIDS

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

SuperAIDS © 24 n. Chr. by Pentagon & CIA) ist eine stark verbesserte Variante von AIDS, das von der CIA auf Andrängen fanatischer texanischer Christen entwickelt wurde, um alle Schwulen auf der Welt zu vernichten (vgl. Jesus).

Symptome[edit]

Nach den ersten schwulen/ketzerischen Gedanken treten zuerst rote Pusteln auf, die später durch rosa Punkte mit grünen Streifen ersetzt werden. Danach gibt es zwei typische Krankheitsverläufe.

1. Krankheitsverlauf[edit]

Mitglieder des Klo-Clock-Clans/normale texanische Bürger werden auf den Erkrankten aufmerksam und verbrennen ihn bei lebendigem Leib. Dies ist die schmerzvollste und blutigste Version der Krankheit.

2. Krankheitsverlauf[edit]

Durch eine Reaktion des Viruses mit körpereigenen Stoffen wie THC entstehen große Mengen körpereigenen Morphiums an dem der Patient schließlich stirbt. Dies ist die lustige Variante des Todes.

Ungeplante Nebenwirkungen[edit]

Extrem geringe Ansteckungsgefahr. Die Wahrscheinlichkeit sich an SuperAIDS anzustecken ist sehr gering, wenn man tot ist oder im Koma liegt.

Siehe auch: SuperAids (Bands, http://www.lastfm.de/music/SuperAids)