UnNews:Palästina hat jetzt auch Fernsehempfang

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Gaza (Palästina), 29.11.12:

Nachdem europaweit Bürgerproteste erschollen, es würden zuviele Hilfsgelder für Palästina gezahlt, die dort zur Vorbereitung eines gigantomanischen Sylvesterfeuerwerks verschwendet würden, erklärte die palästinensische Autobombie-Behörde, dies sei eine Fehleinschätzung. Tatsächlich würden von Palästina im 3-Minutentakt Raketen abgeschossen, aber es handele sich um einen provisorischen Fernsehturm in Form raketengetriebener Fernsehturmspitzen. Jede Sendeantenne sei für drei Minuten in der Luft, dann würde die nächste starten, um erstmals ununterbrochenen Fernsehempfang in der Palästinenser-Metropole Gaza-Stadt zu garantieren. Bei den Raketenabschüssen handele es sich also nicht um eine Übung für Sylvester. Durch den ununterbrochenen Fernsehempfang stufte die Rating-Agentur UNO Palästina herauf vom "Tal der Ahnungslosen" zum "Beobachterstaat".

Quellen[edit]