Versicherungsmakler

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Versicherungsmakler ist ein freier, kaufmännischer Beruf. Es ist jedoch keine geschützte Berufsbezeichnung und wird deswegen gerne mit einer anderen Berufsbezeichnung umschrieben, zum Beispiel „Firmenberater“ oder gar „Vermögensberater“. Versicherungsmakler verkaufen eigentlich nur Versicherungen. Besonders erfolgreich sind sie als „Vermögensberater“ bei Personen ohne Vermögen und versichern somit, dass diese auch kein Vermögen mehr anhäufen können. Die Version „Firmenberater“ ist analog dazu meist bei Personen aktiv, die noch gar keine Firma ihr Eigen nennen. Das monetäre Ergebnis ist analog wie bei „Vermögensberater“.

Nichts desto trotz ist Versicherungsmakler über einen gewissen Zeitraum ein sehr einträgliches Geschäft und ermöglicht die Nutzung von einem oder sogar zwei Luxusautos. Im besten Fall sind diese mit je einem Leasingvertrag nur gemietet, machen auf die Kundschaft aber trotzdem einen sehr wohlhabenden Eindruck. Dieser Eindruck ist geschäftsfördernd, da er dem Kunden einen kompetenten Geschäftserfolg suggeriert. Selbstverständlich wird überall behauptet, dass diese Autos richtig gekauft seien, womit die Zielgruppe seiner Kunden derart beschrieben ist, dass sie zu denen gehören müssen, die nicht wissen, dass Leasing sich tatsächlich nur für Firmenwagen lohnt, weil das Betriebskosten sind, die unbeschränkt von der Steuer absetzbar sind. Nach Ablauf des dreijährigen Leasingzeitraumes muss dann entweder ein identisch aussehendes Luxusmodell geleast werden (welches aber in verräterischer Weise ein gänzlich anderes polizeiliches Kennzeichen hat, doch wer achtet schon auf so was) oder aber es wird ein kompletter Markenwechsel vorgenommen: beispielsweise von BMW auf Mercedes. Für den ökonomisch und fiskalisch Vorgebildeten heißt das jedoch, dass genau dieser Versicherungsmakler entweder zu doof ist, Steuern zu sparen oder schlicht und einfach lügt und damit als Geschäftspartner in beiden Fällen nicht in Frage kommt. Zusätzlich hat er keine Ahnung von Autos.

Irgendwann ist der Kreis der Bekannten und Verwandten des Versicherungsmaklers abgearbeitet und überversichert und neue Kunden nicht mehr in Sicht. Das zehrt an der Substanz und mit der Zeit auch an der Beliebtheit des Versicherungsmaklers in seinem Kreis der Bekannten und Verwandten. Dann hilft nur noch ein spontaner Umzug weit weg irgendwohin aufs Dorf oder in eine Kleinstadt mit einem Sozialamt in der Nähe.