Mikrowellenherd

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Das Haushaltsgerät Mikrowellenherd ist ein Herd, auf welchem Mikrowellen erhitzt werden können.

Dazu bedarf es einer Tasse voll Wasser, einen Löffel aus Metall, quasi als Antenne und zwei bis drei Minuten Einwirkzeit des Mikrowellenherdes (je nach projektierter Leistung des Herdes). Schon kurz vor Ende der Einwirkzeit zeigen sich auf der Wasseroberfläche in der Tasse kleine Wellen. Diese sind wesentlich kleiner als die Wellen am schönen Ostseestrand. Gegenüber den Wellen an der australischen Küste, welche besonders groß und deswegen sehr beliebt sind bei Surfern, sind sie etwa um den Faktor 1:10-6 kleiner womit es laut Definition keine Milliwellen mehr sind, sondern tatsächlich echte Mikrowellen. In dem Mikrowellenherd sind sie nun erhitzt und die Wellen erreichen wie bei einem Sturm im Wasserglas den Tassenrand und kochen über.

Der Mikrowellenherd ist also ein Herd, auf welchem Mikrowellen erhitzt werden können. q.e.d.

Einzelnachweise[edit | edit source]

(Allein wegen dieser umwerfenden tiefgreifenden Logik der Herleitung des Begriffes bedarf es keinerlei Einzelnachweise oder Referenzen externer Publikationen oder Sekundärliteratur, geschweige denn Relevanzkriterien!)