Niederschlag

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Den Begriff Niederschlag übernahm die Meteorologie aus dem Boxsport. In der Wetterkunde bedeutet er soviel wie "etwas fällt vom Himmel". Fallen können sowohl Regen, Schnee oder Hagel als auch Hunde, Katzen und Fische. Letzeres kommt nur äußerst selten vor und wurde bis jetzt von nur wenigen Menschen beobachtet.

Die Niederschlagsmenge kann variieren, alles zwischen zwei Tropfen und 20 000 ausgewachsenen Bernhardinern gilt als Niederschlag und wirkt sich dementsprechend auf das menschliche Leben aus:

Vorteile[edit | edit source]

  • Die Erde wird nass.
  • Auch seifenresistente Menschen werden mal wieder gereinigt.
  • Die Gänseblümchen, Stiefmütterchen und Lindenbäume haben etwas zu trinken. (Außer bei Hagel)

Nachteile[edit | edit source]

  • Das Make-up verläuft.
  • Die filigrane Frisur ist auch dahin, da man garantiert keinen Schirm dabei hat.
  • Hagel macht Sachen kaputt, und auch Bernhardiner können ernsthafte Gehirnerschütterungen verursachen.

Gegenmaßnahmen[edit | edit source]

  • zu Hause bleiben
  • Shoppen gehen.
  • zurück schlagen
  • eine Voodoopuppe vom Wettermann anfertigen und sich bitter rächen.

Niederschlagsvorhersage für die nächste Zeit[edit | edit source]

Scheißegal, man ist eh immer unvorbereitet.

Siehe auch[edit | edit source]