UnNews:Führer erklärt Schulpflicht in der Bundesrepublik Deutschland für abgeschafft

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Potzblitzhagen (Deutschland), 18.6.2016:

Vorbehaltlich der Annahme sowie dadurch begründet, dass Recht der Bundesrepublik Deutschland in Gestalt eines recht mäßigen Staates, insbesondere solches von Angela Merkel gestelltes oder gesetztes, sei es auch lediglich als Hausrecht oder häusliches, gilt bzw. anerkannt wird bzw. werden soll, sieht sich der Führer des Deutschen Reichs genötigt, zunehmenden Forderungen nach Nichtigung der Schulpflicht stattzugeben.

Aus den Gründen:

  • Bereits Adolf Hitler wies nachdrücklich und multimedial auf die Bedeutung von Sport für die Volksgesundheit hin. Die Erfahrungen haben gelehrt, dass dieser am effizientesten in Spezialvereinen und umfassend gar erst durch diese gewährleistet werden kann.
  • Künstlerisch-kulturelle Ausbildung erscheint angesichts der zunehmenden praktischen Unmöglichkeit der Gewährung der finanziellen Grundlage relevanter Berufe redundant.
  • Zur Geschichte hat ein jeder anderer ohnehin eine ebenso differente wie differenzierte Meinung, so dass man genausogut diesen fragen kann.
  • Dreisätze, Binomische Formeln und Vokabeltests erscheinen vor dem Hintergrund eines drohenden Großen Vaterländischen Krieges sehr fragwürdig; oder lügt Angela Merkel?
  • Die Förderung des Allgemeinen Tourismus nach dem Luginsland-Prinzip ist vor dem Hintergrund zunehmender Ausdehnung verwaisender Landstriche alternativlos. Es wäre jedoch gerade die finanzstärkste Klientel von der Schulpflicht betroffen.
  • Allgemeine Hochschulreife bedarf ohnehin der uneingeschränkten Anwendbarkeit von Logik. Wir haben anzuerkennen, dass Holocaust stattgefunden hat. Somit ist Logik hier bereits nicht nur entbehrlich, sondern es besteht gar diesbezügliche Entbehrpflicht, welche sich auch aus der Treue zur Verfassung heraus begründet.
    • Der öffentliche tertiäre akademische Bildungssektor ist durch einen somitigen Wegfall der Zugangsvoraussetzungen zumindest bis aus Weiteres komplett redundant. Mit diesem verbundene Vergünstigungen sowie solche begründende Mitgliedschaften bleiben für Bestandsklienten bis auf Weiteres erhalten.
    • Das Deutsche Reich übernimmt überdies ohnehin bereits keinerlei Garantien für die Kredibilität nicht unmittelbar von ihm zertifizierter deutscher Bildungsabschlüsse.
  • Berufsspezifische Ausbildungen lassen zunehmend erkennen, dass man sich jedwede Vorbildung hätte sparen können, da heutzutage bereits jeder Vorgesetzte eigene Gesetzmäßigkeiten anerkennt.

Es wird jedoch auf die kostengünstige Möglichkeit des Besuches multimedialer Bildungsstätten hingewiesen. Auch ein freundlicher Imam kann überdies anzuerkennende Bildung creditieren, womit einer eventuell doch anzuerkennenden Europäischen Allgemeinen Schulpflicht genügt wird.