UnNews:Goodbye Mr. President

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Accra (Ghana), 25.7.2012:

Zunächst einmal: Sämtliche Befürchtungen bzw. Hoffnungen, dass Venezuelas Präsident Hugo Chávez völlig unerwartet an seiner Krebserkrankung gestorben wäre, sind unbegründet. Er erfreut sich immer noch den Umständen entsprechend guter Gesundheit, was viele Menschen auf der Welt, insbesondere aus dem lateinamerikanischen Raum und nicht zuletzt auch aus Ghana, beruhigen dürfte.

Noch mehr beruhigen dürfte letztere aber, dass ihr langjähriger Diktator Präsident John Evans Atta Mills endlich seine angesichts zweier lupenrein demokratischer Militärputsche seines Vor-Vorgängers Jerry John Rawlings (welcher zudem sein Parteigenosse war) wohl verdiente Totenruhe gefunden hat. Barack Obama hat dadurch jetzt allerdings einen wichtigen Verbündeten verloren; angesichts der guten Funktionsweise der ghanaischen Demokratie dürfte dieses die zu erwartende Politik allerdings wohl noch weniger beeinflussen als das Ergebnis der nahen Wahl. Beileidsbekundungen kamen auch von Robert Mugabe, der Mills als treuen Wegbegleiter bei der Etablierung von Stabilität und Prosperität in afrikanischen Staaten, wie einst auch Muammar al-Gaddafi und Hosni Mubarak, schätzte.

Quelle[edit]

Siehe auch[edit]