UnNews:Käßmann erliegt Messwein

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Hannover (Deutschland), 23.02.2010: Die Oberhäuptin der evangelischen Kirche in Deutschland Margot Käßmann ist den Verlockungen des feinen Messweins erlegen und wurde vergangenen Samstag mit 1,5 Promille Jesu-Blut-Anteil im Körper von einer Polizeistreife gestoppt, nachdem sie eine rote Ampel missachtet hatte. Käßmann zeigte sich tendenziell reumütig, sagte aber auch, der neue Messweinlieferant ihrer Gemeinde habe ihr wohl etwas ins Stöffchen getan, denn normalerweise vertrage sie locker 4 Becher davon. Nun kochen Gerüchte hoch, die Dame habe eventuell ein Jesu-Blut-Problem, die Anonymen Alkoholiker in Hannover sprachen bereits eine offizielle Einladung zu ihrem nächsten Treffen an Frau Käßmann aus.

Kardinal Lehmann, über den schon Gerüchte umgingen, er wolle Käßmann heiraten (siehe UnNews von gestern), sagte: "Sie tut mir leid. Die Evangelen achten eben nie darauf, dass ihre Priester und Priesterinnen auch die gleiche Blutgruppe haben wie Jesus. Deshalb bekommt bei uns auch immer nur der Priester Jesu Blut zu kosten, bei anderen könnten sich Unverträglichkeiten einstellen."

Am 24.02.2010 zog die Bischöfin dann die Konsequenzen aus ihrem Tun und trat erst gegen eine rote Ampel und dann zurück. In einer Stellungnahme sagte Käßmann: „Ich werde mich erst mal anständig betrinken und mich dann zum Kardinal umoperieren lassen. Vielleicht werde ich aber auch Sommelier, mal sehen.“

Quellen[edit]