UnNews:Linke Politikerin braucht Sommerpause

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Berlin (Deutschland), 28.06.2013: Eine Hinterbänklerin der SED KPDSU Linkspartei ist auf dem Weg zurück zu ihrer Hinterbank nach einem Kurzauftritt am Rednerpult des Bundestags zusammengebrochen. Agnes Alpers verzweifelte erst an ihrem mangelnden Doppelnamen sowie ihrer ungekämmten Frisur, und brach dann unter der Last der Abstimmungen und Debatten, die die Abgeordneten kurz vor der Sommerpause zu bewältigen hatten, zusammen. Es wurden unter anderem das Recht der Parlamentarier auf Frühverrentung nach zweiwöchiger Parlamentsangehörigkeit beschlossen, sowie das Recht von Waldfröschen auf gleichgeschlechtliche Paarung mit Himmler-Enten.

Agnes Alpers geht es inzwischen den Umständen entsprechend wieder gut, sie reiste nach dem Vorfall umgehend auf die Malediven, wo sie mal richtig ausspannen und Kraft für die bevorstehende Wahlniederlage ihrer Partei sammeln will.

Quellen[edit]