UnNews:Mixa wird Nonne

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Augsburg (Deutschland), 22.07.2010:

Ungefähr so möchte Bischof Mixa nach seiner Geschlechtsumwandlung aussehen.

Der zurückgetretene Fisting-Bischof Mixa unterzieht sich einer Geschlechtsumwandlung und wird danach seine Lebensnacht in einem Augsburger Frauenkloster verbringen. Der Papst verbot ihm zwar, sich dort an Nonnen und Nönnchen seelsorgerisch zu vergreifen, doch Mixa hat schon ganz dezidierte Züchtigungspläne für seine zukünftigen Leidensschwestern. So will er täglich für seine Kolleginnen kochen und Videos mit bisexuellem Inhalt zur allgemeinen Unterhaltung aus der hiesigen Videothek spendieren. Wir bleiben dran!

Interview[edit]

Audio-input-microphone.svg Unterview 
exklusiv und ungekürzt!
Weitere Unterviews

Die Uncyclopedia-Redaktion führte am Abend ein exklusives Interview mit Bischöfin A.D. Mixa:

  • U: Sehr geehrter Herr Bischof Mixa, oder muss ich schon sagen Frau Bischöfin Mixa?
  • M: Für diese kurze Übergangszeit nennen Sie mich einfach Neutrum Mixa. Ich nehme zwar schon seit ein paar Tagen weibliche Hormone, aber der Umwandlungsprozess dauert ja bekanntlich länger und wie Sie hören können, ist meine Stimme ja noch ganz tief.
  • U: Nun ja, ein bisschen piepsig ist sie schon geworden. Wir gratulieren! Wie werden Sie künftig ihre Tage verbringen, so ganz ohne Funktionen und seelsorgerische Aufgaben?
  • M: Ich werde am frühen Morgen erst mal ein paar Bahnen im Taufbecken schwimmen und danach ein kleines Frühstück mit den Nonnen einnehmen. Dann gehe ich in die Videothek und besorge ein paar unterhaltsame Pornos, die wir uns dann in der Sakristei gemeinsam anschauen werden. Anschließend werde ich für meine erregten Glaubensschwestern ein herrliches Mittagessen kochen. Ein kleines Mittagsschläfchen wird nach dem Festmahl meine Verdauung fördern und dann werde ich mir in der Augsburger Innenstadt ein paar Opfer suchen, denen ich psychische, physische oder auch sexuelle Gewalt antun kann. Ich weiß nocht nicht, wie sich nach der Operation mein Geschlechtstrieb entwickeln wird, also kann ich das noch nicht so genau sagen. Am Abend werde ich zur Beichte gehen, je nachdem, was ich mir am Tag habe zu schulden kommen lassen und dann ein paar Hostien mit Salami oder Cervelatwurst essen. Vor der Nachtruhe noch ein paar Internet-Pornos und dann ab ins Bett, alleine oder auch gerne zu mehreren Sündern. Ich möchte die Zeit bis zu meiner Auferstehung außerdem dazu nutzen, von den harten Spirituosen wegzukommen und wieder mehr Messwein trinken, der macht nicht so belämmert.
  • U: Das klingt nach einem entspannten Lebensabend, Neutrum Mixa. Was werden Sie mit den Nonnen denn so kochen?
  • M: Nun, in der Zeit meines Wirkens für den Herrn bin ich ja wegen der ganzen Prügelei und den anderen Sauereien zu fast nichts gekommen. Somit fange ich in punkto Kochen ganz von vorne an. Ich werde es erst mal mit krossem Opferlamm an einer Büßerfarce versuchen und mich dann hocharbeiten.
  • U: Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und grüßen Sie die Nonnen!
  • M: So sei es, mein Bruder.

Quellen[edit]