UnNews:Papst legt nach: Laudatio si 2.0

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Rom (Vatikan), 19.06.2015:

Kurz nach der Veröffentlichung seiner Enzyklika mit eher naiven Inhalten wie "Bitte die Erde nicht kaputtmachen" oder "der Mensch ist schlecht, er muss sich bessern" legt der Papst nun eine Neuauflage vor, in der etwas weniger rausgestrichen wurde, als aus der ersten. Diese ließ sich in gewohntem Kirchensalbader über alle längst bekannten Sachzusammenhänge aus und provozierte binnen Stunden tausende Twitternachrichten wie z.B.: "Ach nee, echt jetzt?", "You don't say!?!" und "Han ses jetz ach e'mol geschnallt?" Auch die von säkulären Medienvertretern vertretene Ansicht: "Na dann wirds wenigsten den Kirchenlämmern mal verständlich erklärt!" wurde im Heise-Forum abgeschwartet mit: "Schafe fressen und kacken, was anderes können die nicht, da ist keine Innovation zu erwarten".

Um das Übel nun endlich mal bei der Wurzel zu packen, hat Papst Franziskus nun angekündigt mit seiner Vatikanbank vorbildlich vorangehen zu wollen, indem das zinsbasierte Geldsystem vatikanweit abgeschafft wird, wodurch der Drang verschwindet, immer mehr und mehr zu produzieren und immer mehr Rohstoffe zu verbrauchen und immer mehr zu verkaufen und immer mehr wegzuschmeißen.

Pfeil.jpg siehe auch  Radio Vaticana