UnNews:Steinbrück brüskiert Frittenbuden-Betreiber

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search
Überraschung.jpg

Vorsicht, Fakten!

Auch wenn es unwahrscheinlich klingt: Einige oder alle der Informationen in diesem Beitrag sind wahr und nicht erfunden.

Berlin (Deutschland), 21.11.2012: Mit dem Satz „Jede Frittenbude in Deutschland wird besser gemanagt als diese Energiewende.“ hat SPD-Bundeskanzlerkandidat Peer Steinbrück eine wichtige Stammwählergruppe seiner Partei brüskiert. Der Sprecher des Dachverbandes der deutschen Frittenbuden-Betreiber, Igor Fetić, meinte dazu aufgebracht: „Zwar muss ich gestehen, dass der ganz überwiegende Teil unserer Mitglieder nicht gerade über die spezifischen akademischen Kenntnisse verfügt, derer es bedarf, um eine große Geschäftsbank unter den Euro-Rettungsschirm zu zwingen; unsere ebenfalls nicht ganz unkomplizierten Managemententscheidungen aber deshalb mit bananenrepublikanischen Methoden der Entscheidungsfindung zu vergleichen, ist eine dermaßen grundlagenlose Unverschämtheit wie eine Currywurst ohne Soße. Dementsprechend werden wir allen Mitgliedern empfehlen, bei der nächsten Bundestagswahl Die Linke zu wählen, sofern sie dies nicht – wie der ganz überwiegende Teil ihrer Kunden – ohnehin schon zu tun beabsichtigen.“