UnNews:Verdächtige Flugzeugkolonne der Bundeswehr dringt in Irakischen Luftraum ein

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Baghdad (Iran), 15.8.2014: Der Konvoi von vier weissen Flugzeugen, die von Deutschland aus Hilfsgüter zu den bedrängten Bürgern im Nordirak bringen, sollte auf Beschluss der irakischen Regierung im Grenzort Al Qua'im landen, wo die Güter von irakischen Zöllnern kontrolliert und in Flugzeuge des internationalen Roten Kreuzes umgeladen werden sollten. Vertreter der irakischen Regierung befürchten, dass in diesen Maschinen Waffen und Munition für die von Deutschland unterstützen IS-Milizen versteckt sein könnten.

Der Irak wirft Deutschland seit längerem vor, die Truppen der IS mit Kämpfern - bis zu 400 sollen entsandt worden sein - und Geld zu unterstützen. Die irakische Regierung vermutet dahinter einen Langzeitplan zur Rückeroberung der Baghdad-Bahn, die von vielen deutschen Nationalisten immer noch als germanisches Territorium interpretiert wird.

Das dennoch stattgefundene illegale Eindringen der deutschen Maschinen in den irakischen Luftraum stellt nach irakischer Sicht eine militärische Provokation dar, die bis der Irak Durchmarschgenehmigungen für alle Länder auf der Strecke bis Deutschland ausgehandelt hat zunächst mit wirtschaftlichen Sanktionen bestraft werden sollen. In einer ersten Stufe wurde der Import von Öl und Feigen aus Deutschland beschränkt und der Export von Waffen nach Deutschland generell verboten.

Quellen[edit]

noch unnützere UnNews