UnNews:DAX muss sich übergeben

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Frankfurt am Main (Deutschland), 19.09.2008: Nach den heftigen Kursschwankungen der letzten Tage ist dem DAX heute schlecht geworden und er musste sich übergeben. Am Abend wurde er, in einer Lache aus erbrochenen Hedge-Fonds und faulen Krediten liegend, in der Frankfurter Innenstadt aufgegriffen. Er wurde sofort zur Observation in ein Krankenhaus gebracht, wo er bis zum Börsenauftakt am Montag mit hoch dosierten Finanzspritzen gesund gepflegt werden soll. Beim Versuch, den DAX zu einer Stellungnahme bzgl. seines Zustands zu bewegen, wurde ein Außenreporter der Uncyclopedia vom DAX ebenfalls bespuckt und beinahe tätlich angegriffen.
Wer allerdings frühzeitig auf Gold gesetzt hatte, ist besser dran: Der Goldkurs hat sich deutlich verbessert.

DAX auf der Intensivstation[edit | edit source]

Neues Leben wurde Dow Jones, DAX und Co auf der Intensivstation eingehaucht. Er wurde mit liquiden Geldmitteln aus dem Tropf versorgt. Wie bereits berichtet (UnNews:Aktienmärkte gerettet: Aus Hubschraubern wird Geld abgeworfen), zeigten die Sofortmaßnahmen die gewünschte Wirkung.

Quellen[edit | edit source]