UnNews:Käpt'n Iglo tritt in die Piratenpartei ein

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search
Audio-input-microphone.svg Unterview 
exklusiv und ungekürzt!
Weitere Unterviews

Hamburg (Deutschland), 06.07.2009: Nach dem gestrigen Bundesparteitag der Piratenpartei verzeichnet die neue politische Bewegung derzeit einen deutlichen Mitgliederzuwachs. Während sich bisher vor allem jüngere Computer- und Internetfreaks für die Politpiraten interessieren, hat sich mit Käpt'n Iglo nun auch erstmals ein alter Seebär entschlossen, zukünftig unter der schwarzen Flagge zu segeln.

UnNews befragte das frischgebackene Parteimitglied nach seinen Zielen und Vorstellungen.

Kapitän Hans-Jürgen Iglo, bisher auf allen sieben Meeren zu Hause
UnNews: „Herr Käpt'n, Ihnen wird nachgesagt, Sie wären vor allem hinter kleinen Kindern her. Ist das der Hauptgrund für Sie, jetzt in die Piratenpartei einzutreten?“

Käpt'n Iglo: „Wie bitte? Potztausend Donner und Kanonenrohr! Das sind alles nur miese Unterstellungen meiner politischen Gegner! Ich liebe Kinder, das ist wahr. Ich liebe es, für sie zu kochen und leckere Fischabfälle für sie zu fritieren. Daran ist ja wohl nichts auszusetzen.“

UnNews: „Und was hat Sie dann bewogen, in die Piratenpartei einzutreten?“

Käpt'n Iglo: „Oh, da gibt es viele Gründe. Endlich mal eine moderne Partei, die nicht so technikfeindlich ist wie die ganzen anderen Bürokraten. Endlich mal eine Partei, die nach dem Gesetz der See lebt!“

UnNews: „Gesetz der See? Was meinen Sie damit?“

Käpt'n Iglo: „Damit meine ich Freiheit und Abenteuer, eine Welt für echte Männer! Wenn ich da draußen bin und ich sehe einen Wal, dann will ich den nicht anglotzen und fotografieren, dann will ich den abschießen! Und wenn mein Altöltank voll ist, dann will ich nicht in einen Hafen fahren und einen Haufen Geld für die Entsorgung ausgeben, dann öffne ich die Schleusen und spüle ihn mit Seewasser aus! So wie es schon immer war!“

UnNews: „Aye. Und mit diesen Zielen sind Sie bei der Piratenpartei richtig?“

Käpt'n Iglo: „Na sicher. Freiheit und Bürgerrechte, Freiheit im Netz, das sind doch die wesentlichen Programmpunkte! Das bedeutet doch auch, Aufhebung der Fischfangquoten, Abschaffung der Zollbehörden, weg mit der EU-Bürokratie und der Fischstäbchenkrümmungsgradverordnung.“

UnNews: „Verstehe. Und was halten Sie von Ihren neuen Parteifreunden?“

Käpt'n Iglo: „Naja, unter uns, die meisten sind ziemliche Landratten. Die haben ein bisschen Schiffe versenken im LAN gespielt und halten sich gleich für echte Piraten. Aber nach zwei Buddeln voll Rum liegen die schon unterm Tisch. Was mir allerdings gut gefällt, ist das Essen bei denen, so eine schmierige Pizza ist fast so lecker wie ein goldbraunes Fischstäbchen.“

UnNews: „Herr Käpt'n, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.“


Quellen[edit]