UnNews:Karibik:Princess Daphne läuft nach Piratenangriff außerplanmäßig Hispaniola an

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Port-au-Prince (Haiti), 19.9.2016:

Infolge eines schweren Piratenangriffs entschied der Kapitän der Princess Daphne, Caspar David Popp, kurzerhand den nächstgelegenen Hafen anzulaufen. Die Passagiere wurden bereits in Hotels gebracht und sind wohlauf. Auf einem Sektempfang unter Leitung von Maître Canapier Hans Haasmeyer versicherte Hotelmanagerin Chantal Halimé Duvalier, dass nach einem erstklassigen Abendessen mit allerfeinsten Speisen alle glücklich und zufrieden bis in die Puppen geschlafen haben. Ein Interview mit der Piratenkapitänin Leyla Roth ergab, dass berechtigte Reparationsforderungen für den Hungertod unzähliger Kameraden ursächlich waren, irgendwie sei jedoch die Queen tot; Ma'am allerdings erwies sich beim turnusmäßigen Afternoon Tea im Ritz wie noch stets als very splendid und sehr unterhaltsam.