Diskussion:Islam

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Hier wird kein Haß geschürt, man nennt das Satire. Hätten wir jetzt noch die Inquisition, würden die Schreiber dieser Seiten allerdings auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden. Solcherart Inquisition geht aber heutzutage nur noch von muslimischen Gruppen aus oder von sog. kommunistischen Herrschern etwa. Sei rational und unterstütze sowas nicht, liebe/r unsigned 84.56.217.247. Ich bitte dich aufrichtig darum. Salam


der letzte (momentane) absatz gefällt mir (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 85.216.102.30 (DiskussionBeiträge) 15:09, 28. Apr. 2007)

Wieso schürrt Ihr den Hass so auf? Wenn dann die Reaktionen hart sind, heißt es die bösen, bösen Muslime. Denkt rational und unterlasst sowass. Ich bitte Euch aufrichtig darum. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 84.56.217.247 (DiskussionBeiträge) 19:31, 14. Mai 2007)

Immer schön locker bleiben. Hier kommt jeder mal dran: Christen, Juden, Muslime, Buddhisten. Wir können dem Beitrag aber gerne noch hinzufügen, dass Moslems lieber Heulkrämpfe bekommen, anstatt sich an die ortsüblichen Kommunikationsformen anzupassen. --Maledictus 19:37, 14. Mai. 2007 (UTC)

Satire gilt für jeden ausser für Muslime? Nein Danke! --Benedicht 18:17, 02. Juli 2007

Ja, das seh ich genauso. Lassen wir uns nicht einschüchtern und üben weiterhin unser aller Recht auf freie Meinung und Satire aus!! --217.17.16.2 18:48, 9. Jul. 2007 (UTC)

Das ist keine Satire, das ist reine Hetze! Dieser Artikel bedient sich Nazi-Methoden(siehe unten)! Das hier ist gute Satire: http://stupidedia.org/stupi/Islam (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 80.142.90.153 (DiskussionBeiträge) 15:51, 27. Nov. 2008)


Naja... Ich versteh dass ja, recht rational geschrieben, aber wirklich seehr bissig mit protektionistischem Ton... und ausserdem kein Humor... Das ist für mich deswegen eher Kritik als Satire. Ich wäre für eine leichte Änderung.
"Muslime sind keine nennenswerten Kulturschöpfer, allenfalls Kulturträger, immer aber Kulturzerstörer, siehe Zerstörung der grandiosen, in den Fels geschlagenen Buddhafiguren in Afghanistan, das World Trade Center oder die eigene Straße, in der plötzlich zwischen deutschen Satteldächern Minarette emporsteigen."
Das finde ich, ist auch wirklichschon ziemlich arg...
88.64.129.8 23:22, 18. Jul. 2007 (UTC)

Das ist keine Satire. Das ist einfach ein Aufzählen der Vorurteile die in Deutschland gelten. Braucht man euch nicht für, steht alles genauso bei PI, im Spiegel und den sonstigen Hetzblättern. Zimlich peinlicher Artikel. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 130.75.167.9 (DiskussionBeiträge) 12:30, 31. Jul. 2008)

Nun lasst es doch mal gut sein: Wenigstens jemand, der sich traut zu sagen, dass es eine weltweite Medienverschwörung gibt! Dass Organisationen wie Reuters Nachrichten nur erfinden. Und nicht nur das! Auch ganze Länder werden erfunden, wie Frankreich oder der Sudan! Und dann werden nicht vorhandene Nachrichten in diese nicht vorhandenen Länder gesetzt um die friedliebenden Muslime zu mobben! Denn die ganez Welt dreht sich nur um die Muslime im Suddan, das weiß man seit Kopernikus. Anders ist es ja nicht zu erklären, dass es keinen Ort auf der Welt gibt, wo nicht irgendjemand so etwas wie "die armen Muslime werden gemobbt, dabei sind sie so friedliebend" schreiben muss, wohingegen man sich mal ansehen sollte wie gut die Christen hier wegkommen. Dabei weiß doch jeder Mensch auf der Welt, dass das Judentum die einzige vernünftige Religion auf der Welt ist. Schaut doch mal, ihr klaut doch sowieso alle aus dem alten Testament! Und dabei untersagt die Religion den Diebstahl! Passt auf, wenn das geistige Eigentum mal durchgesetzt wird gibt es die ganzen Religionen nicht mehr, bzw. nur noch sehr abgespeckt. Okay, das Judentum hat alles vom alten Ägypten, dem Hellenismus und den Babyloniern zusammengeklaut ... am besten wir tanzen wieder um den heiligen Hain.
Im übrigen bin ich sehr froh, dass ich Muslime kenne, die über so etwas lachen können, denn aufgrund der Kritik die hier geäußert wird, könnte man auf den Gedanken kommen, dass Muslime sich nur beschweren und notfalls ihre Forderung mit Gewalt durchsetzen wollen. Ich glaube einige der Autoren hier sind wirklich Nazis... dieser Abschnitt "Faschistische Hetze" zum Beispiel verstößt meines erachtens gegen das Gesetz, da es Menschengruppe zu gewalttätigen Handlungen anstacheln könnte, indem es die Legitimation dafür setzt. Und außer acht gelassen werden natürlich die wahren Schuldigen: Die Flaggenhandelslobby, welche den ganzen Zwist nur aufwiegelt um mehr Flaggen zu verkaufen. Woher kommen die ganzen US-Amerikanischen Flaggen, die verbrannt werden? Denkt mal drüber nach!
Achso, das hier ist Diskussion und keine Satire, ist mir gar nicht aufgefallen. Ich lass es nun trotzdem stehen.
Prof. Dr. Birnbaum 07:58, 20. Nov. 2009 (UTC)

Zu viel Wahrheit[edit]

In jedem Satz steckt Wahrheit, einige Fakten sind sogar unverfälscht. Na wenn das mal irgendwann die Jyllands-Posten irgendwann abdruckt, hehe. Find ich gut, dass hier auch mal ein bissl Tacheles geschrieben wird. Auch scharfe Kritiker müssen sich fragen wer nur so kreativ sein kann soviele Kritikpunkte zu erdenken. Es ist der Islam selbst. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 88.73.39.114 (DiskussionBeiträge) 05:21, 11. Jan. 2008)


Zu wenig Hirn[edit]

In jedem Satz steckt so viel rassistische Hetze und unbegründeter Hass. Find ich absolut scheiße das es immer noch Leute gibt die die Propaganda der Medien glauben. Jetzt muss sich jeder denkende Mensch fragen wer sich soviel Schwachsinn ausdenken kann. Es ist die BILD-Zeitung. gez. ein Religionsverachter (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 80.142.90.153 (DiskussionBeiträge) 15:48, 27. Nov. 2008)

Faschistische Hetze[edit]

Bravo mit Euren Parallel-Antisemitischen und offen rassistischen Hetzparolen macht Ihr der NPD alle Ehre. Noch ist die NPD an der alten NS-Völkermordideologie gebunden. Aber Ihr werdet es schaffen einen neuen menmschenverachtenden frischen christo-faschistischen Wind in ihre veraltete Reaktionär-Ideologie zu bringen : Schiesslich waren die Ideolgien von Hitler und Mussolini zum damaligen Zeitpunkt auch nagelneue Massenmordideologien; die alten aus dem 19. Jahrhundert und dem 1. Weltkrieg hatten ausgedient (siehe z. B. gescheiterter Kap-Putsch).

Der Hetze gegen abgeblich verschworene Gemeinschaften führt letztendlkich immer in den offenen Antisemitismus.

Experimentelle NPD-Faschisten probieren ja schon mal das Anzünden von islamischen Gebetsräumen und das Ablegen von Schweineköpfen in Moschehinterhöfen. Den Beifall des reaktionären Mobs haben Sie dabei. Diese Leute werden die Avandagrde einer neuen faschistischen Ideologie sein. Ihr seit ihre Stichwortgeber.

Das Ressantiment braucht von Zeit zu Zeit eine Erneuerung. Ihr seit nur die Kehrseite von Osama bin Laden und die Ideologiegeber einer erneuerten postmodernen NPD (anything goes). Das Schema eures Verschwörungswahns ist das gleiche.

Das ganze auch noch als Satire zu verkaufen ist besonders feige. --91.65.49.78 19:57, 11. Mai 2008 (UTC)

Danke für diese realsatirische Verschwörungstheorie. Die Uncyclopedia als ideologischer Quell für die NPD - das ist großartig. Ich werde diese kühne These bei Gelegenheit in den NPD-Artikel einarbeiten, es sein denn, der Autor obiger Zeilen möchte das selbst machen.--Ichbinich 12:45, 12. Mai 2008 (UTC)
Na beim Stürmer hats geklappt. Wieso nicht nochmal? (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 130.75.167.9 (DiskussionBeiträge) 12:33, 31. Jul. 2008)

Rassistischer Artikel[edit]

Zitat aus dem Artikel:

"Muslime sind keine nennenswerten Kulturschöpfer, allenfalls Kulturträger, immer aber Kulturzerstörer"

Dazu ein Zitat aus Wikipedia/Rassismus:

  • "Rassismus war ein Teil der Ideologie des Nationalsozialismus. Man ging davon aus, *dass es höherwertige und minderwertige Menschenrassen gebe. Danach ließe sich die *gesamte Menschheit in drei Rassengruppen einteilen:
kulturstiftende Rassen (die nordisch-arische Rasse),
kulturtragende Rassen (beispielsweise asiatische und afrikanische Rassen),
kulturzersetzende Rassen (semitische Rasse)."

gez. ein Religionsverachter (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 80.142.91.239 (DiskussionBeiträge) 18:22, 24. Nov. 2008)


Gibt's hier keine Admins oder warum wird der Artikel nicht gelöscht?! Oder die Admins sind selber kleine Faschos...hm....

gez. ein Religionsverachter (mal wieder) (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 80.142.90.153 (DiskussionBeiträge) 15:45, 27. Nov. 2008 )

Ja, alle Admins hier sind Faschos, Altnazis, Neunazis, Islamhasser, Rassisten und Antisemiten obendrein. Sollte doch hinlänglich bekannt sein!--Ichbinich 15:50, 27. Nov. 2008 (UTC)
Ich bin auch überzeugter Altnazi. Eine IP-Überprüfung würde ergeben, dass ich aus Argentinien schreibe. Aber zum Glück macht das niemand. Wenn du Stupi-"Satire" besser findest, dann lass dir uncyclopedia.de von deinem Provider sperren.--Wombi™ (Beschwerdeformular) 16:15, 27. Nov. 2008 (UTC)

PI News und co..[edit]

naja da waren die autoren von PI News wieder am Werk....

In Deutschland muss es immer vorurteile gegenüber andere kulturen/religionen geben und vorallem Hetze

IHR SÜNDER[edit]

Habet den heiligen Propheten beleidugt! GOTT WIDR EUCH STRAFEN!

Das wird toll!--Ichbinich (Diskussion) 16:33, 3. Mär. 2016 (UTC)

Möge Mohamed rasul Allah salu llah wa salam diese Enzyklopädie mit großen Feuern aus Asche bestreuen und sein Oberster zuunter kehren. Billahi! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! 66 mal Gott ist Groß und Mohamed ist sein Prophet! So wie es der Heilige Koran verlangt.

Ja ja, bla bla--Ichbinich (Diskussion) 19:04, 3. Mär. 2016 (UTC)

Du beleidiger des Propheten! Gott ist groß und Mohamed ist sein Prophet! Bei den ersten 4 Kalifen schwöre ich das ich den Islam, verteidigen werde! Inschallah!!!

Viel Spaß dabei... -- Zyniker (Diskussion) 20:42, 3. Mär. 2016 (UTC)
Euer Allah ist viel cooler als Ihr, die ihr glaubt, irgendwas verteidigen zu müssen. und die vier Kalifen sind bestimmt auch total entspannte Typen. Aber wahrscheinlich bist Du nur irgendein biertrinkender, islamsimulierender Troll, der gerne mal was reißen würde.--Ichbinich (Diskussion) 21:20, 3. Mär. 2016 (UTC)

Mohamed ließ die Banu Quraiza alle enthauten, Vorsicht! Denn nur Allah kennt die Wahrheit!

Enthauten klingt übel, denn eigentlich fühle ich mich ganz wohl in meiner Haut! Und genaugenommen kann ich auch einfach gar nicht aus meiner Haut! Ich glaube, dass es sich hier wie meistens um einen Übertragungsfehler handelt (mit den Vokalen haben es die Koranesen ja nicht so, siehe Artikel) und er sie in Wirklichkeit nicht enthauten, sondern enthuten ließ! Und damit käme ich notfalls klar, dann trage ich eben Mütze! --NaturalBornKieler (Diskussion) 16:35, 4. Mär. 2016 (UTC)
Ich finde Enthauten auch gemein, ist allerdings fast einen eigenen Artikel wert, mal sehen.--Ichbinich (Diskussion)
Da Mohammed recht viel aus Bibel und Talmud plagiiert hat und an einer Stelle aus diesen der spätere König David seinem Vorgänger 100 Vorhäute als Siegesbeweis anschleppen muss, wird wohl nur ein tendentiell kleiner Teil Haut verloren gehen. Schmerzhaft aber verschmerzbar. -- Zyniker (Diskussion) 18:09, 4. Mär. 2016 (UTC)
Ich habe einen Aufruf auf die Hauptseite gestellt, sich an der Enthautungsdiskussion zu beteiligen und bin gespannt, wie das Meinungsbild in der Bevölkerun dazu ist.--Ichbinich (Diskussion) 12:01, 5. Mär. 2016 (UTC)

Meinungsbild[edit]

"Haut ab" finde ich ansprechender als "Kopf ab". Mich betrifft das ja sowieso nicht, bin Fellträger (extra dick). --Hellmer (Diskussion) 16:26, 5. Mär. 2016 (UTC)

Ich unterstütze das. Schon im alten Testament wurde jeder künftige König bei Geburt beschnitten.

Sollte es vielleicht nicht besser Haut runter heißen? Sonst glaubt noch jemand, wir wollten ihn des Landes verweisen... -- Zyniker (Diskussion) 18:45, 6. Mär. 2016 (UTC)
Auch "Haut runter" ist nicht eindeutig. Ich hau runter, du haust runter, er haut runter. Haut runter, Leute! (und mit "Haut wech!" wäre es ähnlich ...) --NaturalBornKieler (Diskussion) 14:05, 7. Mär. 2016 (UTC)

Oh IHR SÜNDER Mag der Prophet euch Strafen! Allahu Akbar! Alllahu Akbar!

Dieser Sünderquatsch ist Langeweile™langweilig]], es geht hier um Enthautung, nicht Alufolie oder ob was backbar ist oder was.--Ichbinich (Diskussion) 17:34, 7. Mär. 2016 (UTC)