Donald Duck

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search
IMG 3187klein.jpg Dieser Artikel ist sehr kurz und somit ein Stumpf.

Aber auch in knackiger Kürze kann wahre Meisterschaft liegen.

Donald Duck ist eine Ente, die seit 1934 in Filmen zu sehen ist. Ab 1936 wurde auch regelmäßig in Zeitungen über den Enterich berichtet, und zwar in Form von Comic Strips, also den speziellen Teilen der Zeitung für funktionale Analphabeten. Forschungen an den Filmstreifen ergaben, dass darauf Donald Duck durch Retusche von einem Zeichner eingefügt wurde in die Filmbilder. Folglich waren die Zeitungsberichte über ihn auch immer nur Zeitungsente. Donald Trump behauptet, er habe sich zu Thanksgiving 2019 die Zeitungsente Donald Duck braten lassen, schließlich musste er ja seinen Festtagstruthahn begnadigen, und wollte trotzdem was besonderes auf dem Teller an dem Feiertag. Für Thanksgiving 2020 hat er seiner Frau zarteres Entenfleisch versprochen. Wahrscheinlich müssen dann Tick, Trick und Track dran glauben. Zum Glück muss Trump ja nicht gegen des Enterichs Gattin Daisy Duck zur Präsidentschaftswahl antreten, im Gegenteil, sie fordert Trump auf, sich scheiden zu lassen, damit sie First Lady werden kann. Damit es auch was wird mit der Wiederwahl mitsamt Traumhochzeit von Präsident mit Entin, hat ihm Daniel Düsentrieb vorsorglich einen harmlosen Grüßaugust als Gegenkandidat gebastelt, und für Daisy Duck einen Entenvibrator, den sie zwischen Scheidung und Hochzeit verwenden soll, um fit zu bleiben für vier Jahre mit Trump ohne 'You're fired!' .