Trommelwaschmaschine

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Nur mit Pauken und Trompeten!
Um Fehlbedienungen beim Waschvorgang zu vermeiden, werden oft gelbe Aufkleber angebracht.

Eine Trommelwaschmaschine ist eine besonders große, spezielle Waschmaschine für Trommeln und Pauken. Sie gehört zum Ausrüstungsstandard größerer Opernhäuser und Orchester. Es können mit Ausnahme von hölzernen (Klavier, Geigen) auch andere Musikinstrumente darin gewaschen werden, meist Blechblasinstrumente. (Holz ist für eine Wäsche in der Waschmaschine nicht geeignet, denn Holz arbeitet.) Lediglich für das Saxophon gilt eine Ausnahme: es ist ein Holzblasinstrument aus Blech und kann somit auch gewaschen werden. Damit diese anderen Musikinstrumente nicht die Trommel oder Pauke beschädigen, sollten die Instrumente einzeln gewaschen werden. Es ist dabei immer auf die Symbolik auf dem vom Hersteller angebrachten Aufnäher zu achten!

Durch ihre Größe bedingt haben Trommelwaschmaschinen einen sehr hohen Wasserverbrauch, den die normale Kanalisation gar nicht aufnehmen kann. Deshalb wird dafür meist ein spezieller Abwassergraben gegraben, der sogenannte Orchestergraben. In Berlin wird zum Beispiel das Abwasser der Trommelwaschmaschine einfach in die Spree eingeleitet, die deswegen trotz Dürreperioden im Umland einen recht konstanten Wasserstand aufweist.