UnNews:Bayern zeigt Härte – Keine Rauschmittel auf der Wiesn

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

München (Freistaat), 16. April 2024:

Marki
Die Testperson (links) mit Familie

Nachdem die Schlappschwänze der Berliner Regierung den genauso schlappschwänzigen Kiffern einen Dienst erwiesen hatten, schrillten im Freistaat die Alarmglocken. So etwas soll es im deutschesten aller Landen nicht geben. Nach etwa 15 Tagen Bedenkzeit war das bayerische Gegenmittel gefunden. Das Verbot aller Rauschmittel bei Volksfesten, wie dem Oktoberfest, wurde am 16. April 2024 verkündet.

Eine kleine Hürde stellte die Frage dar, wie man den traditionsbewussten Freistaatbürgern ihr Maß erhalten kann. Schließlich ist nach 3 Haxen und 10 Weißwürsten ein Verdauungsmittel notwendig. Anstelle von Bier wird das Maß ab diesem Jahr mit Apotheker-Most (AM) gefüllt. Dieser besteht aus dem Abguss obergäriger Gerste, einem Schuss Hopfen und einem Tropfen Baldrian. Die für einen Rausch typischen verwirrten Gedanken oder Gefühle treten bei diesem Getränk nicht auf. Die Testperson Markus Söder antwortete nach drei Maß AM: Des Gefuih is fei scho immer soa gewoaßn.

Referenzen[edit | edit source]

noch unnützere UnNews