UnNews:Nun auch Referendum in Berlin!

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Berlin (Deutschland), 16.03.2014: Nach dem überaus erfolgreichen Krim-Referendum, bei dem 107,3% der Bevölkerung für einen Beitritt der Krim-Republik zum russischen Mutterland stimmten (UnNews berichtete nicht), will nun auch das abtrünnige Bundesland Berlin ein Referendum abhalten, in dem das gecastete Wahlvolk genau eine Wahlmöglichkeit hat: Die Ausrufung Berlins zum Vereinigten Königreich Brandenburg-Uckermark. Designierter König der neuen Republik ist Hartmut Mehdorn, der bereits einen Kabelschacht im Ruhehafen Berlin-Brandenburg als Palast herrichten lässt.

In einer Stellungnahme plärrte der kleine, energische Bald-König in die Mikrofone der ausgewählten Journalisten: „Als erstes werden alle meine politischen Gegner im Arbeitslager Lichterfelde-West zusammengepfercht und mundtot gemacht. Dann werde ich persönlich dafür sorgen, dass die Übergriffe türkischer Freidenker auf rechtsradikale Bevölkerungsgruppen in Brandenbug aufhören, zur Not auch mit Waffengewalt. Dann wird die Uckermark und Mecklenburg-Vorpommern dem neuen Reich angegliedert und die Wehrpflicht für Alle eingeführt. Aus Air Berlin machen wir dann die neue Luftwaffe und der Flughafen Tempelhof wird wiedereröffnet und als Basis für die neue Flotte dienen.“

Nach Veröffentlichung obiger Stellungnahme brachen die Kurse am Zehlendorfer Gebissmarkt um bis zu 15% ein, ein Händler: „Hier geht die pure Angst um, das ist ein brutaler Ausverkauf, ganz schrecklich.“