UnNews:Promi wehrt sich gegen Vorwurf der Irreführung

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Darmstadt (Deutschland), 20.01.2017: Im seit Ende 2016 schwelenden Streit um die Deklarierung pflanzlicher Produkte, die so tun als ob sie tierisch wären, gab es eine weitere Eskalation: Promi Conchita Wurst, Eurovisions-Song-Test-Sieger von 2014, wurde der bewussten Irreführung bezüglich seiner Bestandteile bezichtigt, was dieser vehement bestritt. Wurst bestehe eigenen Angaben zufolge aus Fleisch und Blut, außerdem verfüge er über einen Naturdarm. Dies wird jedoch von Verbraucherschützern in Frage gestellt, nach denen Wurst zwar keine pflanzlichen Zutaten enthält, aber in erheblichem Umfang aus Plastik besteht. Wurst wird jetzt vor Gericht gehen; seine Verzehrfähigkeit will er notariell bestätigen lassen. Ob dabei für seine Fans etwas abfällt, konnte noch nicht abschließend geklärt werden.