UnNews:SPD verzichtet auf Kanzlerkandidat

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Berlin (Berlin), 16.3.2020:

Der SPD-Parteivorstand gab bekannt, dass die Partei auf einen Kanzlerkandidat verzichtet. Grund ist nicht, dass die beabsichtigte Doppelkandidatur des Parteiführungsduos Nowabosaesk für ein Bundeskanzlerzwiumvirat aus verfassungsrechtlichen Bedenken hintan geschoben wurde, sondern dass die Macht momentan ohnehin keinem Kanzler mehr zukommt, sondern nur noch dem Coronavirus. Dessen Gefolgsleute in Regierungskreisen von Bund und Ländern errichten bereits eine Diktatur des totalen Stillstands. Die feierliche Ausrufung des totalen Stillstandes in der Deutschlandhalle, bei dem die Frage gestellt werden sollte "wollt ihr den totalen Stillstand?", musste ausfallen, weil die Veranstaltung mehr als 1000 Teilnehmer gehabt hätte. Eine Million fanatische Anhänger des Stillstandes und der sozialen Isolation allein aus Berlin hatten sich über facebook angemeldet und wären notfalls zu Fuß gekommen, wenn S- und U-Bahn abgestellt worden wären. Droht uns nun die Ausgangssperre? Das wäre die totale Einladung für das Virus, noch ein paar mehr Menschen umzubringen, da Rausgehen im Frühling die Abwehrkräfte stärkt, wie der Autor dieser Zeilen just am eigenen Leibe erlebt hat. Fällt jede Frischluftkur aus für die Bürger, fallen sie bald alle tot um wie die Fliegen, falls der Virus oder ein anderer sie zufällig erwischt hat. Der Berliner Baustadtrat Florian Schmidt will alle Infizierten mit Isolationshaft foltern. Extremisten wie diese kommen nun aus den Startlöchern. Denk ich an Deutschland am hellichten Tage, sind Extremisten nur noch eine Plage! Kann man deren Irrsinn noch stoppen?

Klar, Leichtsinn der Bürger ist auch keine Lösung, aber der Irrsinn kontraproduktiver Superhypereinschränkungen kann auch nicht die Lösung sein.

Quellen[edit]

noch unnützere UnNews