UnNews:TV-Wahlkrampf in USA

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Watchington (USA), 28.12.2024: Im ersten TV-Duell vor den Präsidentschaftswahlen der USA standen sich zwei gestandene US-Präsidenten einander gegenüber, oder vielmehr zwei abgestandene: Donald Trump, 78 Jahre, Expräsident, und Joe Bidet, der Fußwäscher und amtierende US-Präsident im Weißen Haus. Donald Trump gab seine üblichen abgestandenen aber beliebten Nichtargumente zum Besten in feister Poltergeistmanier und stand dazu, Bidet stand eher neben sich, denn er ist mit 81 nicht mehr der Jüngste. Würde allerdings Donald Trump gewählt, würde der schon in seinem vorletzten Amtsjahr 81 sein. Bidet wirkte jetzt schon echt unzurechnungsfähig, Donald Trump spielt aber die Rolle des Unzurechnungsfähigen auch am liebsten und schaffte es in dem Duell dadurch, seinem Politikerkollegen ein Stück Butter vom Brot zu nehmen. Kamala Harris, deren Vizepräsidentinnenjob nach dem verlorenen Duell ihres Chefs auch auf dem Spiel steht, sucht bereits verzweifelt das Branchenfernsprechbuch der ganzen USA durch nach einem geeigneten Geriatrischen Psychiater, der ihren Chef für's nächste Duell wieder aufpäppelt.

Genau genommen müssten die USA überlegen, ob sie wie im Fußball junge talentierte KandidatInnEn für Wahlen einkaufen, wenn es bei Wahlen um politische Spitzenjobs geht und das letzte bio-USAische Kandidatenaufgebot schon zu tattrig ist, um im Zweifelsfall den Roten Knopf drücken zu können. Was übrigens sich als Segen für die Menschheit herausstellen könnte. Aber davon abgesehen ist der Weg, den us-amerikanische Politik mit ihrem überalterten Spitzenkandidatenpersonal bald gehen wird. schon absehbar: Den Bach runter. Und was liegt da, ganz unten am Bach, i.e. am Ende vom Mississippi? New Orleans. Wie sagt schon ein altes Lied: "Life goes to a Party".

Quellen[edit | edit source]

noch unnützere UnNews