UnNews:Westen islamischer als die islamische Welt

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Erde (überall), 27.05.2019: Beim Barte des Propheten! Wie jüngst bekannt wurde ist die westliche Welt weitaus islamischer als beispielsweise Nordafrika, der Nahe Osten oder die arabische Halbinsel. Von sich aus, wohlgemerkt, dies ist keine Folgererscheinung der schleichenden Islamisierung. Wie das sein kann? Nun ganz einfach: Der Koran fordert die Einhaltung bestimmter Rechte und Richtlinien ein, wie zum Beispiel persönliche Freiheit, Achtung des menschlichen Lebens und menschlicher Würde, ein Sozialsystem uva. Und jetzt die große Frage: Welche Länder bieteen das, oder kommen dem am nächsten? Das Königreich der Menschlichkeit, Heimat des Propheten und gelobte Land der mohammedanischen Welt Saudi Arabien? Weit gefehlt. Die islamische, (ehemals) westlich orientierte Türkei? Noch weiter daneben, die kommt auf Platz 95 noch weit hinter den Saudis. Das islamischste Land der Welt ist...Neuseeland. Trotz Amokläufen in Moscheen (gemessen daran, in welchem Maß sich Mulime im Mittel gegenseitig zu dutzenden in die Luft sprengen zählt das wohl nicht) und zunehmender Islamophobie in allen westlichen Ländern. Zum Abschluss noch ein
Auszug aus der Weltrangliste der islamischsten Länder:
1. Neuseeland
2. Schweden
3. Niederlande
4. Island
5. Schweiz (trotz Minarettverbot)
.
.
.
12. Deutschland .
.
.
44. Neuschwabenland
45. Vereinigte Arabische Emirate .
.
.
94. Absurdistan
95. Türkei .
.
.
208. Lampukistan

Als versöhnlich für die islamische Welt mag vielleicht durchgehen, dass ihre Staatsführungen noch "christlicher" sind als die gottgewollten Ordnungen mittelalterlicher europäischer Gesellschaftsordnungen.

Quellen[edit]

noch unnützere UnNews