UnNews:Folgen des Sturmtiefs „Annegret“ bisher überschaubar

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Berlin (Deutschland), 11.02.2020: Das Sturmtief „Annegret“ hat seinen Höhepunkt überschritten und wird in absehbarer Zeit abziehen. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt, wurden nur einige Vorfälle mittleren Schweregrads aus verschiedenen Bundesländern gemeldet. In Thüringen wurde der Vertreter einer unbedeutenden Kleinpartei von einem Brett vorm Kopf getroffen, das sich bisher trotz intensiver Bemühungen der Rettungskräfte nicht entfernen ließ. In Berlin zog sich ein unbedeutender Bäckereifachverkäufer aus dem Fußballgeschäft zurück, weil er mit aufkommendem Gegenwind nicht umgehen konnte. Und die Deutsche Bischofskonferenz meldet den Verlust eines unbedeutenden Kardinals, konnte aber versichern, dass in der katholischen Kirche zu keinem Zeitpunkt Reformgefahr bestanden habe. Am heutigen 42. Tag des Jahres 2020 bestehe also kein Grund mehr zur Panik, zumal auch der Nachrichtenbefall durch das Coronavirus nachlässt.