UnNews:Kabelbrand im Roten Meer?

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search
Äyptische Arbeiter bei der Reparatur eines beschädigten Seekabels. Aufgrund der unzureichenden technischen Ausrüstung können sich die Reparaturarbeiten noch etwas hinziehen.

Kairo (Ägypten), 5.02.2008: Die sich häufenden Kabeldefekte bei unterseeisch verlaufenden Internetverbindungen geben Experten Rätsel auf. In den letzten Tagen sind vier dieser Interkontinentalkabel gekappt worden, was dazu geführt hat, das insbesondere größere Teile Asiens vom Internet abgeschnitten sind oder über nur noch sehr eingeschränkte Bandbreite verfügen. Asiatische Internetnutzer verständigen sich derzeit nur noch über Abkürzungen wie LOL oder WTF.

Die UnNews-Redaktion hat ein fachübergreifendes Team aus Experten der Uncyclopedia herangezogen, um den Ursachen der Kabelschäden auf den Grund zu gehen. Hier die ersten Ergebnisse:

  • Die Uncyclopedia-Biologen sind der Ansicht, dass mutierte Muränen oder andere spezialisierte Fischarten für die Beschädigungen verantwortlich sind. Verstärkte Angel- und Fischereiaktivitäten üben seit Jahrhunderten starken Selektionsdruck auf die Fischbestände aus, so dass Fische, die sich auf das Durchbeißen von Netzen und Angelschnüren spezialisieren, einen großen Überlebensvorteil haben. Diese Fische verwenden die Seekabel möglicherweise zum Training ihrer Beißwerkzeuge.
  • Die Uncyclopedia-Experten für Wirtschaft und Soziales haben eine andere Erklärung. Sie glauben, dass die Kabel absichtlich durchtrennt wurden, und zwar von deutschen und englischen Gewerkschaften, die der indischen Konkurrenz eins auswischen wollen. Die Abwanderung von Arbeitsplätzen nach Asien soll mit dieser Demonstration gestoppt werden.
  • Vertreter von Ufologie und anderen Grenzwissenschaften in der Uncyclopedia sind überzeugt, dass Außerirdische die Kabel durchtrennt haben, um den Datenverkehr der Welt abzuhorchen. Die irdischen Radio- und Fernsehprogramme, die im Weltall empfangen werden können, sind ihnen wegen der vielen Wiederholungen langweilig geworden, sie möchten sich endlich auch ein paar MP3s und schmuddelige Videos direkt aus dem Netz saugen.
  • Die Politik-Experten der Uncyclopedia wiederum haben die These aufgeworfen, die Kabel seien vom amerikanischen CIA durchgeschnitten worden, um einen Krieg gegen den Iran vorzubereiten und zu verhindern, dass Mahmud Ahmadinedschad per e-mail Unterstützung aus Nordkorea anfordert. Alle Experten sind sich jedoch einig, dass diese Hypothese die unwahrscheinlichste von allen ist und mit großer Sicherheit eine der drei erstgenannten Ursachen der Wahrheit am nächsten kommt.
  • Völlig unwahrscheinlich und überzogen hingegen scheint die Theorie zu sein, daß Terroristen der AL(CIA)DA die Unterseekabel kappten, um zu verhindern, daß Saudi-Arabier Online gehen.

Quellen[edit]