UnNews:Miroslav Klose nächster Bundeskanzler?

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Neapel (Italien), 27.09.2012: Miroslav Klose, deutscher Fußball-Nationalspieler, hat mit dem ehrlichen Eingeständnis eines Handspiels für Verblüffung gesorgt. Auf den Gedanken, einen Fehler ehrlich zuzugeben, auch wenn man dadurch einen Nachteil in Kauf nehmen muss, ist in ganz Europa seit Jahrzehnten niemand mehr gekommen. Um so mehr Lob und Anerkennung erntet Klose heute für seine entwaffnende Ehrlichkeit, und Beobachter sagen ihm bereits eine glänzende Karriere in der Politik voraus, wenn er einst seine Fußballschuhe an den Nagel hängen sollte.

Das positive Echo für Klose hat dazu geführt, dass auch zahlreiche andere Personen des öffentlichen Lebens plötzlich mit ungekannter Ehrlichkeit aufwarten. Ob sie sich davon nur mehr Wählerstimmen versprechen oder ob sich ehrlich tatsächlich besser anfühlt? Beispiele:

  • Klaus Wowereit: „Um ehrlich zu sein, die Aufsichtsratssitzungen von dieser Flughafengesellschaft sind soo öde. Und große Zahlen kann ich mir nun mal nicht merken, geschweige denn addieren. Also hab ich die meisten Sitzungen geschwänzt. Wer so hart arbeitet wie ich, der feiert auch gern mal, und das ist gut so.“
  • Papst Benedikt XVI.: „Ich wollte schon immer mal erzählen, was beim Konklave so geraucht wird, um diese hübschen weißen Wölkchen hinzukriegen. Also ...“
  • Mahmud Ahmadinedschad: „Selbstverständlich basteln wir an der Bombe. Nur leider sind wir zu blöd dazu.“
  • Benjamin Netanjahu: „Wir wissen schon lange, dass ihr zu blöd dazu seid. Aber wir nicht! Wir würden sie gern an euch ausprobieren.“
  • Horst Seehofer: „Wenn das Betreuungsgeld nicht durchkommt, bin ich am Arsch. Frauen können solche Furien sein! Ich hätte doch ein paar auslassen sollen.“
  • Gerhard Schröder: „Der Putin ist ein lupenreiner Demokrat, das habe ich immer gesagt und dazu stehe ich. Allerdings habe ich meine Lupe vom Putin geschenkt bekommen ... Meine Haare? Die sind nicht gefärbt, verdammt noch mal! Das ist das Originaltoupet von Sean Connery!“
  • Andonis Samaras: „Das Wort Haushalten gibt es im Griechischen gar nicht.“
  • Mitt Romney: „Die USA sind das großartigste Land der Welt. Man kann als kompletter Volltrottel Millionär werden! Und Präsident. Hat mir jedenfalls der Bush erzählt. “
  • Barack Obama: „Die Hillary geht mir auf den Sack, aber Bill will sie zu Hause aus dem Weg haben.“
  • Markus Lanz: „Wetten, dass die Quote in den Keller geht?“
  • Angela Merkel: „Ich war früher nicht so perfekt wie heute. Ehrlich, war ich nicht.“

Quellen[edit]