AEG

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

AEG ist die Abkürzung für Alles ein Gelumpe und wird gerne als Schimpfwort für defekte Haushaltsgeräte verwendet. Dieses Kürzel wurde von einer Firma aus dem schwäbischen Raum, die Haushaltsschrott und Altmetall herstellt, als Firmennamen übernommen. Geräte dieser Firma treiben deutsche Hausfrauen immer wieder in den Selbstmord, da sie weder mit den Bedienungsanleitungen noch mit der Bedienung der Geräte selbst zurecht kommen und von ihren Ehemännern deswegen verspottet und erniedrigt werden. Sehr geschäftschädigend für die Firma war die Explosion des von ihr gefertigten atomar betriebenen Eierkochers in Tschernobyl 1986. Der Export dieser Eierkocher kam nach der Katastrophe praktisch zum Erliegen und stürzte AEG in eine massive wirtschaftliche Krise.

Firmenphilosophie[edit]

  • "Hauptsache, das Ding läuft irgendwie..."
  • "Auspacken. Einpacken. Geht nicht!"
  • "Alles ein Gammel."
  • "Auspacken Einschalten Garantiefall"
Eierkocher von AEG

Produktpalette[edit]