UnNews:Freie Wähler blamieren Freie Demokraten

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Potsdam (Brandenburg), 2.8.19:

In Sachsen wollte die AfD bei der Landtagswahl die CDU schlagen. Da sie es nicht schaffte, bettelt sie nun um eine Große Koalition der Konservativen. Damit wird sie abblitzen, denn die CDU hat gerade andere Sorgen als konservativ zu sein. Viel bedeutender war am Wahlsonntag, dass die Freien Demokraten draußen bleiben müssen, während in Brandenburg die Freien Wähler sogar die 5%-Hürde und ein Direktmandat geschafft haben. Damit zeichnet sich ab, dass die Wähler überflüssig gewordene Parteien nicht mehr wählen, aber stattdessen Alternativen suchen, und im Gegensatz zu den Sachsen muss bei den Brandenburgern dabei nicht groß "Alternative" dran stehn, wo die Wähler ihre Kreuzchen machen. Irgendwie sind die anscheinend doch noch etwas pfiffiger als die sächsischen Freistaatsspießer.