Hofbräuhaus

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Das Hofbräuhaus in München zählt zu den wichtigsten Kulturdenkmälern und touristischen Attraktionen in München.

Geschichte[edit]

Das Hofbräuhaus wurde angeblich 1589 durch den bayrischen Herzog Wilhelm V. gegründet. Belege lassen sich jedoch nicht mehr finden. Vermutlich wurde die Gründungsurkunde von Sohn Wilhelm VI. versoffen.

Der erste nachweisbare urkundliche Erwähnung des Hofbräuhauses erfolgte erst wieder 1981 durch die Spider Murphy Gang. In ihre bahnbrechenden Sozialkritik Skandal im Sperrbezirk wird gleich zu Beginn auf das Hofbräuhaus verwiesen.

Lage[edit]

Das Hofbräuhaus liegt in München. Genauere Details können leider nicht angegeben werden, da sich dort sonst noch mehr Saupreißn rumtreiben. Psst, nur so viel: Platzl!

Kulinarisches[edit]

Es gibt Bier in folgenden Gefäßen:

  • Norgerl: ≤0,2 l (entspricht nicht dem bayerischen Reinheitsgebot, da zu ca. 90% Speichel)
  • kl. Bier: 0,3 l
  • Preißn-Halbe: 0,4 l
  • Halbe: 0,5 l
  • Maß: 1,0 l

Bei Bestellungen von Einheiten unter 1 Maß disqualifiziert sich der Besteller automatisch als Tourist und/oder Saupreiß.

An die möglicherweise ausgegebenen Speisen ist keinerlei Erinnerung überliefert. Eventuell war beim Testessen eines der sechs Maßbier schlecht.

Besucher nach Nationen[edit]

Das Hofbräuhaus wird auch von vielen Touristen besucht.

Die Abweichung zu 100% ergibt sich, weil sich viele Preißn bei den Bayern mitgezählt haben.

Hauptkonkurrent[edit]

Das Hofbräuhaus hat lediglich einen, aber harten Konkurrenten: Der Stanglwirt in Tirol, Österreich. Er dient als Sommerresidenz von Kaiser Franz dem I. Alle Fernsehsender der Welt reisen zum Stanglwirt, um dem Kaiser zu huldigen und zumindest auch nur einen Schnappschuss von ihm zu ergattern. Ohne Kaiser Franz dem I. wäre der Stanglwirt nur eine armselige, verlauste Kaschemme.

Zitate[edit]

  • Spider Murphy Gang: In München steht ein Hofbräuhaus, doch Freudenhäuser müssen 'raus.
  • Joseph Nullinger: Natiali gfrei I mi aa, wenn Preißn in Bayan Ualaub machan. Hauptsach, sie fahn danach wieda hoam.

Links[edit]

Suchtmittel
Wódka.jpg
Amphetamin m963664.jpg

Psychotrope Substanzen: Wódka | Bier | Drogen | Kokain | Marihuana |
Haschisch | Katzenstreu | Amphetamin | Tabak | LSD | Heroin | Crack | Jim Beam | Psilocybin

Suchterkrankungen: Alkoholismus | Alkoholkonsum Defizit Syndrom

Phänomene: Flaschengeist | Pennerbier | Suchtdruck | Schnapsleiche

Therapie: Selbsthilfegruppe | Psychotherapie

Vertrieb: Drogendealer | Trinkhalle | Hofbräuhaus | Biergarten | Sommelier