Biergarten

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

In einem Biergarten wächst eine Vielzahl an unterschiedlichen Biersorten. Abhängig von Region und Klima, gedeihen die verschiedensten Biere unterschiedlich gut. In Süddeutschland wächst besonders gut das Weizenbier, eine große und trübe Pflanze mit einer prächtigen Krone. Am Rhein wird hauptsächlich Kölsch herangezogen, eine sehr kleine Biersorte. Das meist verbreitete Bier ist Pils.

Biergärten stellen in Deutschland - mit Ausnahme von Rothenburg, Schloss Neuschwanstein, Frankfurt am Main und Düsseldorf - den Hauptfundort für sogenannte Japaner dar.

Verständigungshilfe[edit]

Ein Weizen bestellt man in einem Biergarten in Bayern korrekt mit den Worten:
"Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen!"

Wird es einem von der Bedienung - die immer Zenzi heißt - serviert, bedankt man sich höflich mit der Floskel:
"Gute Reise!"

Die Korrekte Antwort der Bedienung, ehe sie in die Küche verschwindet, lautet:
"Saupreiß, japanischer!"

Suchtmittel
Wódka.jpg
Amphetamin m963664.jpg

Psychotrope Substanzen: Wódka | Bier | Drogen | Kokain | Marihuana |
Haschisch | Katzenstreu | Amphetamin | Tabak | LSD | Heroin | Crack | Jim Beam | Psilocybin

Suchterkrankungen: Alkoholismus | Alkoholkonsum Defizit Syndrom

Phänomene: Flaschengeist | Pennerbier | Suchtdruck | Schnapsleiche

Therapie: Selbsthilfegruppe | Psychotherapie

Vertrieb: Drogendealer | Trinkhalle | Hofbräuhaus | Biergarten | Sommelier