Pilz

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search
Disambug.png Diese Seite ist eine Begriffsverwirrung. Sie dient dazu, mehrere mit dem gleichen Wort bezeichnete Begriffe durcheinander zu bringen.

Falls du von einem anderen Uncyclopedia-Artikel hierher gelangt bist, gehe bitte dorthin zurück, gehe dabei nicht über Los, ziehe keine 4.000 Euro ein und ändere den Artikel in irgendeiner Weise irgendwie ab.


Champignons waren früher unbeliebt, weil sie mit Giftpilzen wie dem Knollenblätterpilz verwechselt werden konnten. In "gutbürgerlichen" altdeutschen Speisegaststätten wurde daher lieber der Steinpilz als Speisepilz zum Trinkpils angeboten. Der größte seiner Art wurde in der Pfalz gefunden und steht dort immer noch (siehe Bild), weil er in kein Pilzsammel-Körbchen passt. Seit Pilze nur noch gläschenweise aus Supermarkt-Regalen gesammelt werden, hat der Steinpilz ausgedient und ist nur noch selten im deutschen Walde zu finden, und wenn dann als solitärer Einzelgänger.

Pilze wurden nicht wie oft behauptet von Theo Waigel zum Stopfen von Haushaltslöchern erfunden. Vielmehr schuf sie der liebe Gott, um Deutschland Überbevölkerung zu ersparen. Denn so mancher Pilz ist ist giftig. Der Pilz ist nicht zu verwechseln mit dem Pils, wenn man es behutsam einschenkt - wenn nicht ist es im Moment des Überschäumens auch ein Pilz, aber kurzlebiger als ein Atompilz.

Beliebte Pilze[edit]

  • Atompilze wachsen in Deutschland noch in der Eifel bei Büchel. Sie stehen täglich auf der Menü-Karte zum Dinner der mächtigsten Männer der Welt, Donald Trump und Kim Jong-un, und zwar als Ultima Ratio, als letzter Gang. Ihre Köche geben sich alle Mühe der Welt, ihre Herren schon mit dem vorletzten Gang des Menüs pappsatt zu kriegen. Noch nie brauchten die Atompilze tatsächlich serviert zu werden.
  • Heizpilze verbreiten wohlige Wärme, im Gegensatz zu Atompilzen ohne Kohl-Lateral-Schäden.
  • Fußpilze gelten als besonders erotischer Pilzgenuss, da man sie als Fingerfood isst und dabei zuerst an den Pilz-Zehen lutscht.
  • Schimmelpilze wachsen nur aus Schimmeläpfeln, dem Kot von weißen Pferden. Sie sind die einzige von Koprophagen akzeptierte Gemüse-Beilage.
  • Champignons sind Korkpilze, die aus Champagner-Flaschen heraus wachsen.
  • Schwammerln sind österreichische Pilze. Spongebob ist der berühmteste, der Mauerschwamm der verbreitste und gleichzeitig unbeliebteste. Der smarte junge österreichische Außenminister Kurz behauptet aber, der Mauerschwamm sei eine Ausgeburt der DDR.
  • Steinpilze liegen schwer im Magen, waren also im Rahmen der Fresswelle während des Wirtschaftswunders genau das Richtige als "Stopfpilz" für die gutbürgerliche Küche, die aber inzwischen per Wirtschaftskrise durch mittelmäßig-börgerliche Schnellküche vollständig verdrängt wurde, und damit auch der Steinpilz. Wenn Zigaretten vollständig verboten würden, kämen diese steinharten Pilze wegen ihres Nikotingehaltes gewiss wieder in Mode.
  • Pfifferlinge sind in Notzeiten Ersatzwährung neben den Zigaretten. Keinen Pfifferling wert heißt dann soviel wie und eine Zigarette wert schon garnicht.