Gammelfleisch

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

„An den Vespertafeln stelle ich immer wieder mit Verzückung fest, wie wertvoll Menschen sein können.“

~ Josef Mengele über Gammelfleisch


Gammelfleisch bezeichnet eine nicht näher beschreibbare Art von Nahrungsmittel, die aus Tieren gewonnen wird.

Ursprung[edit]

Bayern. Diese urbayrische Spezialität konnte nur entstehen, weil das Reinheitgebot ausdrücklich nur für Bier erlassen wurde. Nachdem der bayrischen Fleischindustrie zudem durch die Problembärenkatastrophe der vergangenen 180 Jahre ein Verlust von bis zu 25,58 € entstand, hat die königlich-imperiale Regierung unter Federführung des Gesundheitsministers die Verzweiflung der Fleischindustrie aufgeschnappt und ein Reinheitsverbot erlassen. Damit darf alles in Bayern fast als Fleisch verkauft werden, und das offiziell bis zum Jahr 2183.

Herstellung[edit]

Es gibt mehrere Herstellungsverfahren:

  • Passive Art
  • Aktive Art

Passive Art[edit]

Die passive Art wird hauptsächlich von LKW-Fahrern durchgeführt. Diese stellen die Kühlanlage nachts ab, da sie einen Heidenlärm macht und sie deswegen nicht am Steuer schlafen können. Dadurch taut das gefrorene Fleisch an. Da Fleisch ca. 26mal durch Europa gefahren wird (Subventionen durch die EU), bevor es 2 km entfernt vom Schlachthof wieder in den Supermarkt kommt, spricht man von „passiver Veredelung 26. Grades“. Somit gibt es, entsprechend der Fahrten, verschiedene Grade der Veredelung.

Aktive Art[edit]

Die aktive Art ist weit weniger aufwendig und besteht lediglich darin, dem Verschwendungswahn entgegenzutreten. Hier wird Fleisch, das sich nicht verkauft, solange umetikettiert, bis es jemand kauft. Daher ist auch aufgrund des zunehmenden Ressourcenmangels nicht einzusehen, warum dies strafbar sein soll. Alternativ wird derzeit von der EU-Ministerialbürokratie ein Original-Gammelfleischetikett vorbereitet.

Alternative Erklärungen[edit]

Nach einer neuen Theorie eines Herrn Lemmag, könnte es sich auch um die Erzeugnisse des Gammels handeln.


Bekanntes Gammelfleisch[edit]

Trivia[edit]

Gerüchten zufolge ist Gammelfleisch das Lieblingsgericht von David Hasselhoff.

Literatur[edit]

  • Joseph Süß Oppenheimer: Praktischer Leitfaden zur Fleischbeschau für Colonialwaarenenterpreneure. Correos Metropolitanos, ISBN 2-9799-1302-0


Grillmeister c.jpg
Schwatzriesling.jpg
Gourmet

Personen: Paul Bocuse | Johann Lafer | Alfons Schuhbeck

Berufe: Sommelier | Mensakoch | Gourmet

Zutaten: Hollandtomate | Ei | Wein | Gammelfleisch | Würztier | Gewürz | Senf | MensaGlibber™ Glutamasius

Zubereitung: Bachmannscher Schnitt | Braten | Kühlschrank

Events: Dominostein Day | Lanz kocht

Etablissements: Burger King | China-Restaurant | Dönerbude | Kantine | McDonalds

Speisen und Gerichte: Mensaessen | Menschenauflauf | Mouse au Chocolat | Rote-Beete-Suppe | Currywurst | Pizza | Saumagen | Kürbissuppe | Jägerschnitzel | Zigeunerschnitzel | Weihnachtsgans | Kinderteller | Mutterkuchen | Erdbeertorte | Schaumspeise mit Migrationshintergrund | Abwärtsstrudel | Kreuther Quark | Hot Dog | Wurstbrot | Geflügelsalat Hawaii™ | Chicken Nuggets | 1000-Jährige Kacklampe