Nervensäge

From Uncyclopedia
Jump to navigation Jump to search

Eine Nervensäge ist ein (inzwischen veraltetes) Instrument aus der Mikrochirurgie.

Verwendung[edit | edit source]

Die Nervensäge wird für das Durchtrennen von Nerven im Rahmen von Operationen, Amputationen und anderen chirurgischen Eingriffen verwendet. Sie wird dann benötigt, wenn ein einfaches Skalpell nicht ausreicht. Bestimmte Patienten, zum Beispiel Stuntmen, Polizisten, Helden und Tagesmütter haben Nerven wie Drahtseile, die nicht ohne weiteres durchtrennt werden können. Hier kommt dann die Nervensäge zum Einsatz. Dies erfordert in der Regel eine zusätzliche Anästhesie (für den Chirurgen).

In der modernen Mikrochirurgie wird die Nervensäge zusehends durch Laser, Disruptor oder Mikrowelle ersetzt.

Begabung und metaphorische Bedeutung[edit | edit source]

Bestimmte Personen sind von Geburt an besonders talentiert für die Arbeit mit der Nervensäge. Das Talent zeigt sich bereits im Kindesalter. Manche Kinder entwickeln früh eine Affinität zu zerstörerischen Handlungen gegenüber ihrer belebten und unbelebten Umwelt. Andere sind in der Lage, durch nichts anderes als Geräuschentwicklung die Nervenbahnen anderer Personen zu zersetzen. Diese Gabe sollte gehegt und gefördert werden, um einer zukünftigen Karriere als Chirurg, Klugscheißer oder Schlagersänger den Boden zu bereiten.

Oft werden solcherart begabte Menschen selbst als Nervensägen bezeichnet. Wer so genannt wird, dem wird die besondere Feinmotorik und das Feingefühl eines Mikrochirurgen bescheinigt.

Christliches Kreuz.svg
Bitte beachten Sie unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen:
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Papst oder Bestatter.